Zum Inhalt springen
ImagineHealth Thailand Logo mit transparentem Hintergrund

Was ist Geschlechtsdysphorie?

Henning Kalwa

13/03/2024

Share

Key takeways

Gender dysphoria is a medical condition involving distress due to a mismatch between assigned sex at birth and gender identity.

Symptoms include a strong desire to be another gender and discomfort with one’s sex characteristics.

Treatment options include psychotherapy, hormone therapy, and surgical interventions tailored to individual needs.

Gender dysphoria refers to the distress experienced when a person’s gender identity does not match their biological sex or the gender roles expected by society. This article will provide an overview of gender dysphoria including symptoms, causes, and treatment options from a medical perspective focused on mental health. 

It’s worth noting that ImagineHealth Thailand arbeitet eng mit den besten Krankenhäusern in Thailand zusammen, um eine erstklassige Versorgung der Patienten zu gewährleisten. Wenn Sie oder jemand, den Sie kennen, mit seiner Geschlechtsidentität zu kämpfen hat und sich über die verschiedenen Möglichkeiten informieren möchte, die heute zur Verfügung stehen, ist dies der richtige Artikel für Sie.

Table of contents

Definition von Geschlechtsdysphorie

Lassen Sie uns zunächst einen genaueren Blick auf die Geschlechtsdysphorie und ihre Definition werfen:

  • Geschlechtsdysphorie ist ein diagnostizierter medizinischer Zustand, bei dem eine Person klinisch signifikanten Stress oder Beeinträchtigungen in Bezug auf das Geschlecht erfährt, das ihr bei der Geburt zugewiesen wurde.
  • It involves a conflict between a person’s physical or assigned gender and the gender with which they identify.
  • Geschlechtsdysphorie selbst bedeutet keine Beeinträchtigung des Urteilsvermögens, der Stabilität, der Zuverlässigkeit oder der allgemeinen sozialen oder beruflichen Fähigkeiten.

Symptome der Geschlechtsdysphorie

Jetzt werden wir die verschiedenen Symptome der Geschlechtsdysphorie untersuchen und wie man sie bei einer Person erkennen kann:

  • Strong desire to be the other gender (or some alternative gender different from one’s assigned gender)
  • Starker Wunsch, wie das andere Geschlecht behandelt zu werden.
  • Starke Überzeugung, dass man die typischen Gefühle und Reaktionen des anderen Geschlechts hat
  • Discomfort with one’s own sexed body (i.e. dislike of sex characteristics of one’s sexual anatomy or secondary sex characteristic).
  • Displeasure with the gender roles of one’s gender assigned at birth

Ursachen von Geschlechtsdysphorie

Wie kommt es also zu einer Geschlechtsdysphorie? Lassen Sie uns einen genaueren Blick darauf werfen:

  • Die genauen Ursachen der Geschlechtsdysphorie sind nach wie vor unbekannt und werden wahrscheinlich durch ein komplexes Zusammenspiel von biologischen und umweltbedingten Faktoren verursacht.
  • Zu den Faktoren, die dazu beitragen können, gehören genetische Einflüsse, pränatale Hormonaussetzung, Variationen in der Struktur/Funktion des Gehirns und/oder Erfahrungen während der frühen Entwicklung und des Lebens.

Geschlechtsidentität vs. Geschlechtsdysphorie

Was ist der Unterschied zwischen Geschlechtsidentität und Geschlechtsdysphorie? Gibt es einen großen Unterschied? Hier sind einige wichtige Unterscheidungen, die Sie kennen sollten:

  • Geschlechtsdysphorie sollte nicht mit Geschlechtsinkonformität verwechselt werden, die sich auf Verhaltensweisen bezieht, die nicht den Geschlechtsnormen oder Stereotypen des bei der Geburt zugewiesenen Geschlechts entsprechen.
  • Nicht alle Transgender oder geschlechtsuntypischen Personen leiden unter Dysphorie. Geschlechtsdysphorie ist ein medizinischer Zustand, nicht eine Identität.

Diagnose und Behandlung

Und wie kann Geschlechtsdysphorie behandelt werden? Was kann man tun, wenn man an dieser Krankheit leidet?

  • Die Diagnose erfordert eine umfassende Beurteilung durch eine qualifizierte psychiatrische Fachkraft, die sich auf die Kriterien des Diagnostischen und Statistischen Handbuchs stützt.
  • Zu den Behandlungsmöglichkeiten gehören Psychotherapie, soziale Transition, Hormontherapie und/oder chirurgische Eingriffe. Das übergeordnete Ziel ist es, der Person zu helfen, gut zu funktionieren und eine dauerhafte Geschlechtsbestätigung zu finden.
  • Not all individuals diagnosed with gender dysphoria require or wish for gender affirmation treatment. Treatment plans are customized based on each person’s needs and situation.

Psychische Gesundheit und Geschlechtsangleichung

Geschlechtsdysphorie ist eng mit einer Reihe von anderen psychischen Erkrankungen verbunden:

  • Psychische Probleme können aus Erfahrungen mit Diskriminierung, Ablehnung durch die Familie, Körperdysphorie, mangelnder Unterstützung und/oder der Verweigerung von geschlechtsangleichender Pflege entstehen.
  • Es hat sich gezeigt, dass geschlechtsspezifische Unterstützung, Übergangsschritte und kulturelle Akzeptanz die psychische Gesundheit und das allgemeine Wohlbefinden erheblich verbessern. Ein unterstützendes Umfeld ist optimal für die Behandlung von Geschlechtsdysphorie.

Was passiert, wenn Geschlechtsdysphorie unbehandelt bleibt?

Wie bereits kurz erwähnt, hat nicht jeder, bei dem eine Geschlechtsdysphorie diagnostiziert wird, den Wunsch, sich umzuwandeln oder sich einer geschlechtsangleichenden Operation zu unterziehen. Für diejenigen, bei denen eine Geschlechtsdysphorie diagnostiziert wird und die keine angemessene Behandlung erhalten, kann dies jedoch zu einer Reihe von lang anhaltenden psychischen Erkrankungen führen.

In einigen extremen Fällen können Menschen, die unter Geschlechtsdysphorie leiden und nicht in der Lage sind, sich in ärztliche Behandlung zu begeben - sei es aus Mangel an Zugang, Unterstützung oder aus Angst vor Stigmatisierung - ein höheres Risiko für einen Selbstmordversuch aufweisen. Daher ist es wichtig, dass Sie oder Ihre Angehörigen professionelle Hilfe und Unterstützung in Anspruch nehmen.

Denken Sie daran! So verloren und hoffnungslos Sie sich im Moment auch fühlen mögen, es gibt Licht am Ende des Tunnels! Es gibt nicht nur viele Menschen da draußen, die verstehen, wie Sie sich fühlen, sondern es gibt auch unzählige Menschen, die in Ihrer Lage waren. Geben Sie nicht auf!

Geschlechtsdysphorie als psychische Erkrankung

In den letzten Jahren gab es viele Debatten über Geschlechtsdysphorie als psychische Erkrankung. Es ist verständlich, dass diejenigen, die das Gefühl haben, bei der Geburt "fehlgepolt" worden zu sein, die Vorstellung, dass sie an einer psychischen Erkrankung leiden und nicht im falschen Körper gefangen sind, nicht gerne hören. Das liegt daran, dass die Geschlechtsdysphorie den Eindruck erweckt, dass sie sich in ihrem gewünschten Geschlecht irren oder irgendwie wahnhaft sind. In jedem Fall ist die Geschlechtsdysphorie eine sehr reale Erkrankung und es gibt viele Möglichkeiten für diejenigen, die darunter leiden - darunter auch erstklassige Verfahren zur Bejahung des Geschlechts in Thailand.

ImagineHealth Thailand is revolutionizing the way patients interact with treatment providers in Thailand, the world’s leading healthcare destination. By serving as a bridge, ImagineHealth ensures that individuals are seamlessly connected, matched, and navigated to the most suitable expert surgeons and top-tier hospitals in the country. 

Was ist Gender Affirmation?

Laut der Universität von Sydneyist Gender Affirmation definiert als: “The personal process or processes a trans or gender diverse person determines is right for them in order to live as their defined gender and so that society recognises this. Gender affirmation may involve social, medical and/or legal steps that affirm a person’s gender.”

Find Out ImagineHealth’s Exclusive Healthcare Offers in Thailand

Fazit

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass Geschlechtsdysphorie eine psychische Störung ist, die aus einer Inkongruenz zwischen dem bei der Geburt zugewiesenen Geschlecht und der eigenen Geschlechtsidentität resultiert. Es handelt sich um ein ernstes medizinisches Leiden, das von den Gesundheitsbehörden anerkannt und diagnostiziert wird. Mit einem unterstützenden, akzeptierenden Umfeld und einer angemessenen Behandlung können Menschen mit Geschlechtsdysphorie eine dauerhafte Bejahung ihres Geschlechts und eine optimale psychische Gesundheit erreichen. Die weitere Forschung wird unser Verständnis dieses wichtigen Themas verbessern.

About the author

Henning Kalwa

Henning Kalwa is a visionary healthcare executive dedicated to democratizing access to innovative Longevity Medicine at affordable prices. Inspired by the accessibility enjoyed by global elites, Henning founded ImagineHealth with a mission to ensure that more people can benefit from cutting-edge healthcare solutions. With over 15 years of experience in healthcare management and a graduate of Harvard Medical School’s Southeast Asia Healthcare Leadership program, Henning is committed to transforming ImagineHealth into Thailand’s premier health facilitation company.
You might also like:

Monthly Newsletter

Get the latest Healthcare news from Thailand

By signing up you agree to our Terms of Use und Datenschutzbestimmungen.

Resources

Learn more about:

Downloads

Select Health and Aesthetic Highlights

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.

Thailand Healthcare is a World Away From Ordinary

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Nullam risus metus, rhoncus vitae turpis vel, fringilla auctor lorem.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Relevante Artikel

Starten Sie Ihre Gesundheitsreisen nach Thailand

Enjoy treatment and recovery amidst Thailand’s stunning landscapes and beaches.

Schritt 1 von 3

Das thailändische Gesundheitswesen ist weit entfernt vom Gewöhnlichen.
Beginnen Sie Ihre Reise noch heute!
Bitte klicken Sie auf eine der folgenden Optionen, um ein Gespräch mit ImagineHealth zu beginnen.
(Erforderlich)

Wählen Sie Ihre bevorzugte Sprache

X (Twitter)
Facebook
LinkedIn
Threads
Mail